Ein Zug aus Eis und Feuer

Ich habe etwas getan, was ich immer wieder gerne tue: Neues ausprobieren!

Das Blog-Schreiben macht mir viel Spaß, obwohl ich momentan nicht viel zu berichten habe. Sobald ich wieder in Kolumbien bin, wird sich das jedoch ändern.
Um mal wieder einen anderen Text, als eine Hausarbeit zu schreiben, habe ich mich daran gewagt, eine Rezension zu verfassen, die auf dem Blog der lieben Marie veröffentlicht wurde. Schaut unbedingt bei ihr vorbei. Auf Everything is literary schreibt sie vor allem über Bücher, die sie inspirieren, sodass man direkt Lust bekommt, sie auch zu lesen!

Zu meinem letzten Geburtstag habe ich ein Buch von meinen Eltern geschenkt bekommen, welches ich in den Semesterferien endlich gelesen habe. Während des Semesters muss ich viele Texte für die Uni lesen und genieße es sehr, mich in der „freien Zeit“ mit anderer Literatur zu befassen.

Ein Zug aus Eis und Feuer ist ein Buch, das sehr zu Julumbien passt. Mir hat es so gut gefallen, dass es Gegenstand meiner ersten Rezension wurde.
Einige kennen vielleicht die Band Mano Negra, von der im Folgenden die Rede ist. Ich bin seit der 7. Klasse ein kleiner Fan von Manu Chao und seiner Musik, die wir im Spanischunterricht hörten. Die politischen Texte und unterschiedlichen Genres, die er zusammenmixt, inspiriert durch viele seiner Reisen, faszinieren mich. Weiterlesen

Advertisements